Donnerstag, 18. Juni 2009

Social-Bookmarks-Plugin für mein Forum

Auf Wunsch einiger Anwender habe ich nun ein Social-Bookmarks-Plugin für meine suchmaschinenoptimierte Forensoftware erstellt. Im folgenden Forenthread ist die Installation beschrieben:

Social-Bookmarks-Plugin

Bislang sind Bookmark-Buttons für Mr. Wong, Yigg und del.icio.us integriert, weitere Bookmarkdienste könmnen aber leicht ergänzt werden.

Dienstag, 16. Juni 2009

Icedove und Movemail

In der Linux-Version von Thunderbird ist es möglich, in einem Konto lokale Mails abzurufen. Bei der Einrichtung eines Kontos wählt man hierzu im ersten Fenster ganz einfach Movemail als Kontotyp aus - so ist es jedenfalls in Thunderbird in openSUSE der Fall. In Icedove, der Debian-Variante von Thunderbird, fehlt diese Auswahlmöglichkeit leider. Man kann ein Movemail-Konto aber analog zu dieser Anleitung für ältere Mozilla-Clients auf folgende Weise einrichten:

1. man richtet ein normales E-Mail-Pop3-Konto ein; am Ende der Einrichtung sollte bei "Nachrichten jetzt herunterladen" der Haken rausgenommen werden

2. man beendet Icedove

3. man bearbeitet die Datei prefs.js im betreffenden Profilordner (~/.mozilla-thunderbird/<Profil>/pref.js) und ändert für den betreffenden, zuletzt angelegten Server den Typ von "pop3" in "movemail":

user_pref("mail.server.server4.type", "pop3");

user_pref("mail.server.server4.type", "movemail");

4. damit Icedove im Mailverzeichnis eine Lockdatei anlegen kann, ändert man (als Root) dessen Rechte auf 1777:

chmod 1777 /var/mail

5. man startet Icedove - das Konto sollte jetzt erfolgreich angelegt sein

Donnerstag, 5. März 2009

Online Reputation Management

Eine Firma, die als Dienstleistung auch Online Reputation Management (ORM) anbietet, führt dieser Tage gerade anschaulich vor, wie man dieses besser nicht betreiben sollte.

Sistrix: Seoline mahnt SISTRIX ab

SEO Radio: Seoline vs. Sistrix

suchmaschinentricks:
Seoline macht interessante Öffentlichkeitsarbeit

internetmarketing-news.de: Seoline GmbH mahnt Sistrix ab

SOS-SEO-Blog: SeoLine GmbH mahnt Sistrix ab

Montag, 16. Februar 2009

Euro-Zeichen in Kate

Ich wunderte mich heute, warum der KDE-Editor Kate nicht imstande ist, ein Euro-Zeichen anzuzeigen. Als Kodierung war der Standardzeichensatz UTF-8 eingestellt, von daher hätte es diesbezüglich keine Probleme geben dürfen. Der Konsolen-Editor Vim zeigte das Euro-Zeichen in demselben Textfile auch normal an. Die Lösung war dann, in den Einstellungen von Kate unter Schriften & Farben -> Schriftart Courier New anstelle von Courier auszuwählen. Letztere beinhaltete das Euro-Zeichen wohl noch nicht.

Sonntag, 15. Februar 2009

Jörgs Forum 1.2.0

Heurte habe ich die Final Release Version 1.2.0 meiner suchmaschinenoptimierten Forensoftware herausgebracht. Ein Installationspaket kann von der Downloadseite heruntergeladen werden. Die Pakete für ein Upgrade von 1.1 sowie für ein Update von der Beta-Version 1.2 können aus dem Adminbereich heraus geladen werden. Für das Upgrade gibt es zudem eine Anleitung im Support-Forum. Die Änderungen der neuen Version sind im Changelog aufgelistet.

Dienstag, 16. Dezember 2008

Schwachsinnige Vorschläge eines Innenministers

Es ist löblich, wenn sich ein Innenminister dem Kampf gegen Kinderpornographie widmet. Weniger löblich ist es, wenn dieser Maßnahmen vorschlägt, die gelinde gesagt schwachsinnig sind, siehe Meldung auf heise:

Nach Meinung von Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) sollen Internet-Provider künftig ihre Kunden vertraglich dazu verpflichten, eine Filter-Software zu installieren, die den Zugang zu kinderpornografischen Inhalten blockiert.


Offensichtlich hat der Mann keine Ahnung vom Internet, ansonsten würde er nicht so einen Blödsinn verzapfen. Wäre ja nur halb so schlimm, wenn er sich vor solchen Vorschlägen von Experten beraten ließe. Dass er dies nicht getan hat, spricht nicht gerade für ihn.

Sonntag, 30. November 2008

ColorZilla: fehlende Unterstützung des Farbpipetten-Modus

Anscheinend läuft der Color Picker der Firefox-Erweiterung Colorzilla nicht auf einem 64bit Linux. Ich erhalte dort folgende Fehlermeldung:
Fehler bei der Installation bzw. fehlende Unterstützung des Farbpipetten-Modus' durch Ihr Betriebssystem.
Bitte prüfen Sie auf der ColorZilla-Homepage, ob Ihr System unterstützt wird.
Falls dem so ist, bitte ColorZilla erneut installieren.
ColorPicker und die übrigen Funktionen sind von diesem Fehler nicht betroffen.

Das Problem hatte ich unter openSUSE 10.3 64 bit und openSUSE 11.0 64 bit. Unter openSUSE 10.3 32 bit lief die Erweiterung problemlos. Ich habe dem Autor eine Bugreport gesendet - es wäre schon schön, wenn diese nützliche Erweiterung auch unter meinem 64 bittigen Linux läuft.

Mittwoch, 5. November 2008

Danke Amerika

Bis zum August dieses Jahres hatte ich noch gedacht, es kann nach acht Jahren Georg W. Bush so oder so nur besser laufen für die USA und für die Welt. Aber nachdem McCain die unsägliche Sarah Palin als seine Vizepräsidentschaftskandidatin ausgewählt hatte, war klar, dass es noch schlimmer kommen könnte. Danke an die US-amerikanischen Wähler, die dem Gespann McCain / Palin eine deutliche Absage erteilt und der Welt damit das Risiko einer Präsidentschaft Palin bei vorzeitigem Ableben von McCain erspart haben.

Freitag, 31. Oktober 2008

Flashplayer 10 unter openSUSE 10.3

Mitte des Monats gab Adobe bekannt, dass der Flash-Player 9 mehrere kritische Sicherheitslücken enthält, siehe diese Meldung auf heise. Anstatt für diese Version ein Sicherheits-Update herauszubringen, empfahl Adobe den Anwendern, auf die kurz zuvor erschienene Version 10 upzudaten.

Für Nutzer von openSUSE 10.3 ergibt sich dabei allerdings das Problem, dass über die Repositories nur der Flashplayer 9 erhältlich ist. Man kann die Version zwar direkt von Adobe herunterladen, aber diese ist nicht an die Pfade von openSUSE angepasst. In diesem Fall muss man zuerst (z.B. über YAST) Flash 9 deinstallieren und anschließend die Version 10 von Adobes Downloadseite installieren. Dazu gibt man als Root im Downloadverzeichnis der rpm Datei folgendes in die Konsole ein:

rpm -Uhv flash-plugin-*

Das Plugin libflashplayer.so befindet sich danach vermutlich im Verzeichnis /usr/lib/flash-plugin. Unter openSUSE suchen die Browser das Plugin aber im Verzeichnis /usr/lib/browser-plugins. Also muss man nach der Installation noch einen Softlink dorthin legen

cd /usr/lib/browser-plugins
ln -s /usr/lib/flash-plugin/libflashplayer.so libflashplayer.so


Danach sollten die Browser die Version 10 des Flash-Plugins finden. Allerdings muss dieses dann künftig bei Updates manuell aktualisiert werden. Eine manuelles Update kann genauso wie eine Erstinstallation ausgeführt werden (s.o.). Bei openSUSE 11 stellt sich das Problem nicht, dort kann der Flashplayer 10 normal über YAST oder Zypper installiert und upgedatet werden.

Samstag, 11. Oktober 2008

Domainweiterleitung? URL-Hiding?

Ein Problem, auf welches ich in meinem Webmasterforum hin und wieder treffe, sind Begriffe, die Webhoster verwenden, ohne diese zu definieren. Die Fragen, die deren Kunden dann in meinem Forum stellen, lassen sich deswegen manchmal leider nur schwer beantworten. Ein Beispiel ist das sogenannte URL-Hiding von United Domains, welches in diesem Thread eine Rolle spielt, ein anderes Beispiel die Domainweiterleitung von Strato, die in diesem Thread zur Sprache kommt. Wenn die Fragesteller keine Beispiel-URL posten können, muss erst recherchiert werden, was genau denn unter diesem Begriff zu verstehen ist und leider findet man auch dann oft keine vernünftige Erklärung. Wenn man schon eigene Begriffe kreiert, sollte man sie zumindest in irgendeiner FAQ vernünftig erklären.

Mittwoch, 24. September 2008

Einzigartige Beschreibung gewünscht

Immer öfter trifft man beim Eintragen seiner Webseiten in Webkataloge auf die Eintragebedingung, dass die Beschreibung einzigartig sein muss. Die Betreiber möchten dadurch vermeiden, dass die Seiten ihres Kataloges denen der Konkurrenz, in denen sich die Submitter zumeist auch eintragen, allzu sehr ähneln und Google diese Dubletten im Ranking abstuft oder erst gar nicht indiziert. Aber warum ändern die Betreiber bzw. ihre Editoren die Beschreibungen eigentlich nicht selbst ab? das wäre für mich das Naheliegendste. Ein guter Webkatalog würde sich meines Erachtens auch dadurch auszeichnen, dass die Beschreibungen in ihrer endgültigen Form nicht von den Webmastern der betreffenden Webseiten stammen.

Montag, 15. September 2008

Mozilla New Mail Icon 1.2.4 defekt

Gestern installierte ich nach Nachfrage ein Update der Mozilla-Thunderbird-Erweiterung New Mail Icon. Die Extension sorgt dafür, dass nach dem Eingang einer Email im System Tray von KDE ein Email-Icon angezeigt wird. Die Version 1.2.3 verhinderte wohl die Thunderbird eigene Popup-Nachricht. Mit der neuen Version wurde dieses Problem zwar behoben, dafür wird aber das Icon im Systray nun nicht mehr angezeigt - mit der Folge, dass ich neue Emails übersehe, wenn ich das Popup verpasse :(. Ich habe deswegen jetzt erst einmal wieder die Version 1.2.3 installiert.

Freitag, 12. September 2008

Wiederbelebung des IE6 auf dem Handy

Bislang starb der Internet Explorer 6 nur langsam. Aber es kommt noch schlimmer: nun soll der Browser-Dinosaurier statt eines verdienten Ablebens ein zweites Leben geschenkt bekommen - auf dem Handy

Webmaster-Forum: Microsofts Recycling: IE6 für Windows Mobile

Donnerstag, 11. September 2008

Jörgs Forum 1.1.2

Heute habe ich die Version 1.1.2 meiner suchmaschinenoptimierten Forensoftware zum Download bereitgestellt. Das Update korrigiert Fehler im nun wieder validen RSS-Feed, sowie einige weitere Bugs.

Eine Beta-Version von Jörgs Forum 1.2 wird es voraussichtlich in einen der nächsten Monate geben.

Sonntag, 22. Juni 2008

Import-Script phpBB -> Jörgs Forum

Für meine suchmaschinenoptimierte Forensoftware habe ich ein Import-Script erstellt, welches die wichigsten Daten eines phpBB-Forum der Version 2.x in das zu installiernde Forum importiert. Eine Anleitung und Downloadlink finden sich in diesem Thread:

Jörgs Forum: Import eines phpBB-Forums